SPD Nieder-Olm lädt zum Adventskaffee ein

In all der hektischen Zeit wollen wir ein klein wenig entschleunigen und laden alle Interessierten herzlichst zum gemütlichen Adventskaffee ein. Am Sonntag, 10.12.2023 um 14 Uhr im Juhubu-Haus öffnen wir unsere Türen für jederman und jede Frau. Ob jung oder alt, alle werden herzlich willkommen geheißen.

Eigene Plätzchen oder Kuchen dürfen gerne mitgebracht werden.

Kommen Sie vorbei.

Stefan Heyde neuer Pressesprecher des Ortsvereins

“Stefan Heyde übernimmt als neuer Pressesprecher die Verantwortung für die Öffentlichkeitsarbeit der SPD Nieder-Olm”

Der Ortsvorstand der SPD Nieder-Olm hat Stefan Heyde zum neuen Pressesprecher ernannt. In dieser Funktion wird er eine Schlüsselrolle dabei spielen, die Politik und Positionen der SPD in Nieder-Olm stärker ins Licht zu rücken und den Dialog sowie Diskussionen in der Gemeinde zu fördern.

Sein vorrangiges Ziel ist es, die Bürgerinnen und Bürger von Nieder-Olm sowie die Mitglieder der SPD umfassend zu informieren. Durch regelmäßige Updates über kommende Veranstaltungen, politische Standpunkte und Entwicklungen strebt er an, in enger Zusammenarbeit mit dem Ortsvorstand und anderen Parteivertretern eine transparente und offene Kommunikation zu etablieren. Die Meinungen und Anliegen der Gemeinschaft sind dabei von zentraler Bedeutung, und Stefan Heyde möchte sicherstellen, dass sie stets gut informiert sind.

Als Pressesprecher wird er außerdem intensiv daran arbeiten, ein fester Ansprechpartner für lokale Medien und die Presse zu werden. Durch eine effektive Zusammenarbeit möchte er gewährleisten, dass die sozialdemokratischen Botschaften klar und verständlich an die Öffentlichkeit gelangen.

Transparenz und Offenheit sind grundlegende Prinzipien für eine gut funktionierende Demokratie. In den kommenden zwei Jahren will Stefan Heyde dazu beitragen, das Vertrauen in diese Prinzipien zu stärken.

Heyde äußerte seine Vorfreude auf die neue Herausforderung und darauf, gemeinsam mit den Mitgliedern die Zukunft des Ortsvereins und der Stadt Nieder-Olm zu gestalten.

„Hier sind meine Wurzeln, hier bin ich zu Haus‘“ Landtagsabgeordnete Nina Klinkel und SPD Nieder-Olm laden ein zum Filmabend mit Filmemacherin Crissy Hemming

Die SPD-Landtagsabgeordnete Nina Klinkel und der SPD-Ortsverein Nieder-Olm laden Sie zu einem Filmabend ein. Lernen Sie Gerti Meyer-Jorgensen, geborene Salomon, aus Mainz kennen. Sie verbrachte eine behütete, glückliche Kindheit in Mainz, bis 1933 die Nationalsozialisten an die Macht kamen. Für Gerti begann die Zeit der Ausgrenzung und Verfolgung. Ihre Jugendliebe durfte sich nicht mit ihr, einer Jüdin, in der Öffentlichkeit zeigen, sie hatte keine berufliche Zukunft und wurde schließlich von der Gestapo verhaftet. Nach Verbüßung der Gefängnisstrafe konnte sie 1940 fliehen, nach Shanghai.

Die Filmemacherin Crissy Hemming hielt Anfang der 1990er Jahre diese beeindruckende Frau, die trotz allem in ihre Heimat zurückkehrte, im Portrait fest. Wir laden Sie ein, sie kennenzulernen.

Am 29. Januar 2024 um 18 Uhr im Juhubu-Haus (Pfarrgasse 5) in Nieder-Olm.

SPD Nieder-Olm setzt sich für Zukunft der Postfiliale ein

SPD Nieder-Olm setzt sich erfolgreich für die Zukunft der Postfiliale ein
Die SPD Nieder-Olm setzt sich erfolgreich für die Zukunft der örtlichen Postfiliale ein. Nach einer Anfrage der SPD Nieder-Olm vom 14.11.2023 reagierte die Deutsche Post, und heute Morgen fand ein Telefonat zwischen dem zuständigen regionalen Politikbeauftragten für Rheinland-Pfalz, dem Saarland sowie südlichen NRW und unserer Vorsitzenden, Sabine Kienel, statt.
Während des Gesprächs wurden erneut die bestehenden Probleme und die prekäre Situation der Postfiliale in Nieder-Olm erörtert. Die Post bestätigte, dass sie über die vorherrschenden Zustände informiert war und nun aktiv an einer Lösung arbeitet. Eine entscheidende Maßnahme wird der Wechsel des Dienstleisters sein. Obwohl noch keine genauen Angaben darüber gemacht werden können, welcher Anbieter den Service übernehmen wird, versichert die Post, dass sie bestrebt ist, den Übergang nahtlos und ohne Schließung durchzuführen.
Sabine Kienel, die Vorsitzende der SPD Nieder-Olm, äußerte sich optimistisch bezüglich der zukünftigen Entwicklung: “Wir freuen uns, dass die Deutsche Post unser Anliegen ernst genommen hat und aktiv an einer Lösung arbeitet.” “Die Bürgerinnen und Bürger in Nieder-Olm können darauf vertrauen, dass wir weiterhin hart daran arbeiten werden, sicherzustellen, dass die Postfiliale bald wieder in vollem Umfang betriebsfähig und zuverlässig ist.”
Die SPD Nieder-Olm wird die Entwicklungen in diesem Zusammenhang weiterhin aufmerksam verfolgen, sich für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger einsetzen und darüber berichten.

Danke lieber Hans-Jürgen!

Wir verabschieden unseren langjährigen Vorsitzenden Hans-Jürgen Straub. Auf eigenen Wunsch trat er zur Wahl nicht mehr an und möchte sich nun mit ganzer Kraft seinem Amt als 1. Beigeordnetem der Stadt Nieder-Olm widmen. Hans-Jürgen hat in den letzten Jahren sehr engagiert für den OV gearbeitet und war für alle Mitglieder stets ansprechbar, hat geholfen, wo immer er gebraucht wurde. Auch wenn es in den letzten Jahren oft ein bisschen stürmisch war, hat er den OV auch in diesen schwierigen Zeiten souverän geführt. Dafür gebührt ihm unser ausdrücklicher Dank. Eben auch weil heutzutage die Übernahme eines Ehrenamts und der damit einhergehenden Verantwortung oft nicht mehr übernommen wird. Wir sind froh, dass Hans-Jürgen uns auch weiterhin als Beisitzer mit seiner Erfahrung erhalten bleibt.

Die SPD Nieder-Olm hat einen neuen Vorstand !

von links nach rechts: Franz-Josef Schatz, Andrea Emmerich, Petra Jagodschinski, Maximilian Bruck, Sabine Kienel, Marion Straub, Hans-Jürgen Straub, Ralf Klinkel, Bernd Bauer, Stefan Heyde. Es fehlen: Beate Berschneider, Andreas Ludwig

Am 08.11.2023 trafen sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Nieder-Olm in der Ludwig-Eckes-Festhalle zu ihrer Mitgliederversammlung, auf der nun ein neuer Vorstand gewählt wurde. Hans-Jürgen Straub trat nach 14 erfolgreichen Jahren als Vorsitzender nicht mehr an. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankschön für sein Engagement in dieser Zeit.

Mit großer Mehrheit wurde der neue Vorstand gewählt und setzt sich nun wie folgt zusammen:

Die neue Vorsitzende ist Sabine Kienel, sie kann bereits einige Erfahrung als langjährige 2. Vorsitzende vorweisen.

Ihr Stellvertreter ist Maximilian Bruck, ein noch recht neuer und junger, aber sehr motivierter Genosse.

Neue Kassiererin ist Marion Straub.

Das Amt der Schriftführerin übernimmt Petra Jagodschinski.

Die Gruppe der Beisitzer besteht aus: Bernd Bauer, Beate Berschneider, Ralf Klinkel, Andrea Emmerich, Stefan Heyde, Andreas Ludwig und Franz-Josef Schatz.

Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Spaß und Freude an diesem anspruchsvollen Ehrenamt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Sabine Kienel

Wahlkreiskonferenz Nieder-Olm wählt Nina Klinkel als Landtagskandidatin

Wahlkreiskonferenz in Nieder-Olm:

Am 20.08.2020 war es soweit: Wahlkreiskonferenz in Nieder-Olm. Und ja, unsere Fraktionsvorsitzende Nina Klinkel wurde von den Delegierten mit überragender Mehrheit wieder als Kandidatin für den Landtag Rheinland-Pfalz gewählt.

Ein Ergebnis von viel Fleiß und Engagement und ein Dankeschön dafür, dass Nina immer an der Seite der Ortsvereine steht, nie den Bezug zur kommunalpolitischen Basis verloren hat.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Nina. Der Ortverein Nieder-Olm wünscht Dir viel Glück und Erfolg im anstehenden Wahlkampf, wird hinter Dir stehen und Dich unterstützen.

Haushalt 2020 Stadt Nieder-Olm

Anlässlich der Verabschiedung des Haushaltes 2020 der Stadt Nieder-Olm berichtet der SPD Ortsverein Nieder-Olm über die Arbeit unseres 1. Beigeordneten Hans-Jürgen Straub. Von ihm war folgende Stellungnahme zu erhalten:

Hans-Jürgen Straub (SPD), 1. Beigeordnete der Stadt Nieder-Olm
Hans-Jürgen Straub (SPD), 1. Beigeordnete der Stadt Nieder-Olm

Der Haushalt 2020 für die Stadt Nieder-Olm ist auf den Weg gebracht. Insgesamt denke ich, dass es gelungen ist, hier mit großem Einvernehmen über alle Fraktionen hinweg einen Haushaltsplan aufzustellen, der die Stadt Nieder-Olm weiter nach vorne bringen wird.

Die Ergebnisse kennzeichnen auch ein gutes Miteinander und eine kooperative Zusammenarbeit im Stadtvorstand. Eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe, an der Sache orientiert und das Wohl der Menschen in Nieder-Olm im Auge, so muss Kommunalpolitik aus meiner Sicht sein.

Betrachte ich den Haushalt aus Sicht des 1. Beigeordneten, mit den Zuständigkeiten für die Bereiche Gebäude, Heimatfeste, Klima- und Umweltschutz sowie Landwirtschaft bin ich sehr zufrieden damit, dass sich viele gute Projekte für die vorgenannten Bereiche im Haushaltsplan wiederfinden.

Alleine die eingesetzten Steuergelder im Bereich der Gebäude werden dazu führen, dass die Bestandsgebäude gut gepflegt und erhalten werden. Werterhaltende Maßnahmen sind aus meiner Sicht eine Verpflichtung der Kommunalpolitik.

Betrachtet man sich dies am Beispiel der Ludwig-Eckes-Festhalle, welche in diesem Jahr schon für rund 120 Veranstaltungen gebucht ist, wird klar, dass ein Gebäude mit einer solchen Nutzung auch kontinuierlich instandgehalten werden muss. Ein neues Stuhllager, umfangreiche Sanierungsmaßnahmen und die Erneuerung der vorhandenen alten Küche sind nur einige Punkte, die nun angegangen werden. Eine in die Jahre gekommene Beschallungsanlage wird derzeit bereits ersetzt, damit bei Veranstaltungen auch der „gute Ton“ stimmt.

Weiteres Geld wird in das Alte Rathaus und in eine Vielzahl von Kindertagesstätten investiert, um erforderliche Sanierungen durchzuführen.

Heimatfeste werden mit viel ehrenamtlichem Aufwand durchgeführt. Hierfür ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten. Eine der Aufgaben der Stadt hierbei ist es, für Sicherheit zu sorgen. Hier ist das Erstellen einer Sicherheitsplanung angedacht, um das Feiern in Nieder-Olm für die Menschen sicher zu gestalten. Dies ist nicht nur gesetzliche Aufgabe, sondern auch mehr als sinnvoll.

Im Bereich Klima-, Umweltschutz und Landwirtschaft werden ebenfalls zahlreiche Projekte angegangen. In seiner Sitzung am 06.02.2020 hat der Stadtrat Nieder-Olm beschlossen, das Projekt „Nachhaltiges Nieder-Olm“ mit abschließender Beschlussfähigkeit in den von mir geführten Ausschuss zu legen. Dies hat mich gefreut, denn so können wir auf diesem Wege sehr zügig in die Umsetzungsphase kommen. Weitere für Mensch und Umwelt wichtige Themen sind beispielsweise die Unterstützung des Stadtgartens Nieder-Olm und das Aufforsten des Lohwaldes. Projekte, auf die ich mich jetzt schon freue und in die ich mich gerne einbringe.

Für persönliche Gespräche stehe ich gerne jeden Montag im Rahmen meiner Sprechstunde zur Verfügung. Auf Anfrage auch gerne zu anderen Zeiten. Die Terminvereinbarung erfolgt über das Stadtbüro Nieder-Olm.

„Zeit für Arbeit und Familie“ in Nieder-Olm

Beate Berschneider, die zuständige Beigeordnete der Stadt (SPD)
Beate Berschneider, Beigeordnete der Stadt (SPD)

Beate Berschneider: „Um festzustellen, was die Familien in unserer Stadt benötigen, welchen Bedarf sie für die Betreuung Ihrer Kinder haben, welche Öffnungszeiten der Kitas dafür nötig wären, und vieles mehr, wird nun in Nieder-Olm ein Online-Befragung durchgeführt.“

In Zusammenarbeit mit der Seniorenresidenz Nieder-Olm hat Beate Berschneider, die zuständige Beigeordnete der Stadt (SPD) hierfür die Weichen gestellt und durch das Ministerium für Familien, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, Fördermittel in Höhe von 15.000 € erhalten um eine Bedarfserhebung in der Stadt Nieder-Olm mit besonderem Fokus auf Arbeitsfelder mit Klassischem Schichtbetrieb zu erheben.

Die SPD befürwortet diese Umfrage vollumfänglich, da wir uns eine Verbesserung der Kinderbetreuung bereits im Wahlkampf auf die Fahne geschrieben haben.

Die Befragung findet online statt: www.arbeit-familie-nieder-olm.de
Bei weiteren Fragen hierzu steht Ihnen Beate Berschneider gerne in Ihrer Sprechstunde, persönlich oder über eine PN auf unserer Seite gerne zur Verfügung.

e.mail beate.berschneider@spd-nieder-olm.de

SPD-Ausflug nach Saarbrücken am 24.8.2019

von Sabine Kienel

Mit viel guter Laune startete am Samstag in Nieder-Olm unser Bus zu unserem SPD-Ausflug nach Saarbrücken. Natürlich war auch für Verpflegung gesorgt und so wurde unterwegs eine Frühstückspause eingelegt. Viele helfende Hände luden Tische aus und schnell standen Kaffee und Kuchen und Weck, Worscht und Woi bereit. Viele gute Gespräche später und gesättigt ging es dann weiter. Nach unserer Ankunft in Saarbrücken und einem kleinen Spaziergang ließen wir es uns im Gasthaus zu Stiefel gutgehen. Saarbrücker Spezialitäten und frisch gebrautes Bier, damit kann man eine schöne Mittagspause verbringen. „SPD-Ausflug nach Saarbrücken am 24.8.2019“ weiterlesen